Back to top

Fossile Energien

Analyse des Exports von Stein- und Braunkohlestrom

Diese Strommarktanalyse zeigt, dass die zu starre Fahrweise der Braunkohle- und Atomkraftwerke zu hohen Stromexportüberschüssen in Deutschland führt. Die Steinkohlekraftwerke werden zwar variabler betrieben, ihre Leistungsreduzierung reicht aber nicht aus, um bei hoher Windenergie- und PV-Einspeisung eine ausgeglichene Angebot-Nachfrage-Situation im Strommarkt zu erreichen. Dafür müsste auch die Leistung der Braunkohle- und Atomkraftwerke viel stärker an die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien angepasst werden.

Deutsch

Auswirkungen fossiler Kraftstoffe

Treibhausgasemissionen, Umweltfolgen und sozioökonomische Effekte

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) hat gemeinsam mit dem VDB eine Studie zu den Auswirkungen der Produktion fossiler Kraftstoffe in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse belegen, dass die Erdölförderung künftig immer größere Klima- und Umweltschäden verursacht und Staaten, die reich an Erdölressourcen sind, sehr starken negativen sozialen und ökonomischen Auswirkungen unterliegen.

Deutsch

Substitution von fossilen Kraftstoffen durch Biokraftstoffe

Die vorliegende Kurzstudie untersucht die These, ob Biokraftstoffe die Produktion marginaler Erdölressourcen ersetzen. Dafür sollen die Faktoren bestimmt werden, die den Substitutionsprozess beeinflussen. Es sollen sowohl kurzfristige als auch mittel- und langfristige Effekte berücksichtigt werden. Der Zeitraum für die Untersuchung der These ist 2007-2030.

Deutsch

Flaring und Venting von Erdölbegleitgas

Zusammen mit der Erdölproduktion werden große Gasmengen gefördert. Dieses Erdölbegleitgas enthält vor allem Methan und wird immer noch in großen Mengen nicht genutzt und nahe der Förderstelle abgebrannt (Flaring), direkt abgeblasen oder gelangt durch Leckagen in die Atmosphäre (Venting). Die weltweiten Abfackel (Flaring)-Mengen von Erdölbegleitgas sind zwischen 2005 bis 2010 um 15% gesunken, verharren seitdem aber auf einem Niveau von etwa 140 Milliarden m3. Damit werden 260 Millionen Tonnen CO2 emittiert.

Deutsch
RSS - Fossile Energien abonnieren